Speziell für Geschäftsleitung & Personalleitung im Krankenhaus:

ERFOLGSHEBEL OBERARZT-EBENE.

Wie Sie Unruhe und Konflikte im Ärzte-Team vermeiden und Kündigungen reduzieren!

Auch bei Krankenhaus-Ärzten führt schlechte Führung durch Vorgesetzte zu unnötiger Unruhe und ist zugleich der häufigste Kündigungsgrund. Gerade auf der Oberarzt-Ebene hat dies fatale Auswirkungen… - Doch jetzt können Sie das Problem direkt angehen!


20 Jahre Coaching-Erfahrung für Ihre Oberärzte – Woche für Woche!

Matthias Barkhausen ist Diplom-Psychologe und geht seit mehr als 20 Jahren in Krankenhäusern ein und aus. Meistens wird er gerufen, wenn es Probleme und Konflikte gibt. Sehr oft kommt er zum Ergebnis, dass die Ursache im Wesentlichen schlechte (Mitarbeiter-)Führung ist, gerade auch im ärztlichen Bereich.


Das ist nicht verwunderlich, denn Führung ist nicht Bestandteil des Medizinstudiums. Und dennoch ist Führung auch im Krankenhaus neben der medizinischen Qualifikation DER Schlüsselfaktor für Erfolg und Misserfolg und damit auch die Ursache für Harmonie oder Konflikte.


Schlechte Führung auf der Oberarzt-Ebene verursacht in Krankenhäusern…

  • Schlechte Stimmung im gesamten Team (Medizin & Pflege) und hohe Fluktuation.
  • Unnötig hohen Wiederbesetzungsaufwand (Kosten und Zeitaufwand).
  • Abwanderung guter Assistenzärztinnen & Assistenzärzte.
  • Geringe Mitarbeiter-Zufriedenheit und schlechte Bewertungen auf kununu.
  • Schlechtes Arbeitgeber-Image.
  • Unschöne Ergebnisse bei Mitarbeiter-Befragungen.
  • Ablenkung und Erschweren der gewünschten medizinischen Positionierung.
  • Unzufriedene Chefärzte, die über ihre Oberärzte klagen.

Krankenhäuser, die ein (systematisches) Führungstraining anbieten, profitieren mehrfach:

  • Das Arbeitsklima ist wesentlich stärker von guter Team-Stimmung geprägt.
  • Die Ergebnisse von Mitarbeiterbefragungen fallen positiver aus.
  • Die Personalabteilung kann sich kostbare Zeit für Krisen-Interventionen sparen – egal ob intern oder mit Hilfe von externen Coaches.
  • Die Mitarbeiter-Bindung und damit die Verweildauer steigen im gesamten Team.
  • Die Gefahr von Protesten oder Demonstrationen durch die Mitarbeiter sinkt.
  • Stärkung der Arbeitgebermarke auch nach außen.
  • Der Verweis auf ein vorhandenes Führungskräftetraining verschafft schon bei der Mitarbeitergewinnung deutliche Vorteile gegenüber anderen Arbeitgebern.
  • Es wird dem immer stärker werdenden Wunsch gerade von Nachwuchsführungskräften nach stetiger persönlicher Weiterentwicklung entsprochen.

Für jedes Krankenhaus erschwinglich

Dies ist kein Werbespruch, sondern ein ernst gemeintes Versprechen. Denn Krankenhäuser in Deutschland benötigen nicht nur tolle Ideen, sondern auch Lösungen, die umgesetzt und bezahlt werden können.


Was bislang fast nur große Klinik-Ketten mit Stabsabteilungen in der Zentrale hinbekommen haben, ist ab jetzt für jedes Krankenhaus erschwinglich und kein Konzern-Privileg mehr.

Vorbereitet & begleitet In Führung gehen

In Führung gehen ist das neue Hybrid-Format für Führungskompetenz für Oberärztinnen und Oberärzte. Es wurde konzipiert von Matthias Barkhausen und basiert auf mehr als 20 Jahren branchenspezifischer Erfahrung.


Dass gerade auch die Oberarzt-Ebene immer wieder Schwächen und Defizite in der Führung aufweist, ist an sich nichts Neues. Doch jetzt wird dieses Defizit immer problematischer und teurer. Krankenhäuser können sich diesen „Luxus“ eigentlich nicht mehr leisten. Deshalb wollte Matthias Barkhausen genau darauf eine passende Antwort finden. Folgende
Voraussetzungen sollten dabei erfüllt werden:

  • Fertiges Konzept für die Personalabteilung – idealerweise ohne Eigenaufwand.
  • Kein Koordinationsaufwand für Trainer, Termine und Räume.
  • Schnelle und einfach Einführung – am besten innerhalb von wenigen Tagen.
  • Attraktiver Festpreis, so dass so viele Teilnehmer wie möglich (ohne Begrenzung) teilnehmen können.
  • Zeitunabhängige Vermittlung der Wissensbasis und Methoden ohne feste Termine.
  • Einstieg jederzeit, ohne auf einen festen Programmstart warten zu müssen.
  • Regelmäßige und langfristige Begleitung statt einmaliger Workshop oder Seminar, um Teilnehmern ein regelmäßiges Feedback zu ermöglichen.
  • Interaktivität.

Wie funktioniert nun das Hybrid-Programm In Führung gehen genau?  Für wen ist es gemacht und wie können es deutsche Krankenhäuser für ihre Oberärztinnen und Oberärzte nutzen?

  • Das Hybrid-Programm besteht aus einer Selbstlern-Komponente und einer interaktiven Live-Komponente.
  • Die Selbstlern-Komponente vermittelt zeitgemäß per Video-Training die Methoden moderner Führung.
  • Zusätzlich gibt es jede Woche ein Live-Web-Seminar mit dem Trainer und Coach, um eigene Fragen zu stellen oder Feedback zu eigenen Herausforderungen in der Führung einzuholen.
  • Krankenhäuser buchen für ihr Haus eine Jahrespauschale und können dafür so viele Oberärzte des eigenen Hauses teilnehmen lassen, wie sie möchten.
  • Oberärzte können so oft sie wollen teilnehmen oder auch nur selektiv im Bedarfsfall.

Dazugehörige Podcast-Folge mit Einsatzgründen & Nutzenerläuterung

Klicken Sie einfach auf den Play-Button und hören Sie sich die Podcast-Folge mit Matthias Barkhausen an. Alternativ finden Sie den Podcast in Ihrer Podcast-App unter dem Suchbegriff "Faktor Personal" (hier: Folge #32).

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen:

Welche Voraussetzungen gibt es für die Teilnehmer?

Können wir jederzeit einsteigen?

Macht das Programm auch dann Sinn, wenn wir schon ein Nachwuchskräfte-Programm haben?

Gibt es eine Mindest-Teilnehmerzahl und wie viele Leute können maximal teilnehmen?

Ist das Programm nur für junge Oberärztinnen und Oberärzte geeignet?

Dürfen wir dieses Angebot auch als Argument in der Personalgewinnung nutzen?

Wie aufwendig ist die Implementierung?

Benötigen die Teilnehmer dazu irgendwelche Software?

Jetzt mehr erfahren oder direkt starten.

Falls Sie neugierig geworden sind und mehr über das Hybrid-Programm In Führung gehen erfahren möchten, dann lassen Sie uns jetzt einfach telefonieren oder zoomen. Im unverbindlichen Beratungsgespräch können Sie sich alle Ihre Fragen beantworten lassen.


Hier nochmal alle Programm-Informationen als PDF-Dokument. (Hier klicken!)

Suchen Sie sich jetzt über den folgenden Online-Kalender einen passenden Termin aus oder rufen Sie direkt an!


Alternativ sichern Sie sich ganz unten einen der kostenlosen Webinar-Termine zwischen September und November 2020.

  • Dr. Holldorf Consult GmbH
  • Claudius-Dornier-Str. 5B, 50829 Köln
  • Tel. 0221 677846-0
  • E-Mail: info[at]Klinik-Kenner.de

© Dr. Holldorf Consult GmbH, Köln/Deutschland